雅楽多文書館

テーマ [ドイツ語 ] の記事一覧

Ausspruch


Die zahlen sind freie Schöpfungen des menschlichen Geistes, sie dienen als ein Mittel, um die Verschiedenheit der Dinge leichter und schärfer aufzufassen. ( R. DEDEKIND, Was sind und was sollen die Zahlen? )

数は人間精神の自由な創造物であり、物の差異を容易にまた鋭く理解するための手段として役立つ。(デデキント『数とは何か、また何であるべきか?』)


スポンサーサイト

2016/09/02   ドイツ語     412TB 0   412Com 0  

副文と複文 Siddhartha から


Und Siddhartha sagte leise, als spräche er zu sich selber: »Was ist Versenkung? Was ist Verlassen des Körpers? Was ist Fasten? Was ist Anhalten des Atems? Es ist Flucht vor dem Ich, es ist ein kurzes Entrinnen aus der Qual des Ichseins, es ist eine kurze Betäubung gegen den Schmerz und die Unsinnigkeit des Lebens. Dieselbe Flucht, dieselbe kurze Betäubung findet der Ochsentreiber in der Herberge, wenn er einige Schalen Reiwein trinkt, oder gegorene Kokosmilch. Dann fühlt er sein Selbst nicht mehr, dann fühlt er die Schmerzen des Lebens nicht mehr, dann findet er kurze Betäubung. Er findet, über seiner Schale mit Reiswein eingeschlummert, dasselbe, was Siddhartha und Govinda finden, wenn sie in langen Übungen aus ihrem Körper entweichen, im Nicht - Ich verweilen. So ist es, o Govinda. «


覚書
ドイツ語の文は.幾つかの文成分や副文が一つの文の中にあらわれて複雑な文になっている.副文は従属の接続詞や関係代名詞などによって導かれ主文に組み入れられている.コンマで区切ってあるから見つけやすい.上の文章で最後から2番目の文 Er findet から entweichen までが一つの文である.文成分や副文は次のとおり(だと思います.あまり自信はありませんが.悪しからず笑)

Er findet 彼は見いだす.
über seiner Schale mit Reiswein eingeschlummert 酒杯を持ちまどろみながら.
dasselbe 同一の(指示代名詞 中性1,4 格)
was Siddhartha und Govinda finden, シッダールタとゴーヴィンダが見いだしたもの,
wenn sie in langen Übungen aus ihrem Körper entweichen, 彼らが(シッダールタとゴーヴィンダ)長い修行をして肉体を離脱したとき,
im Nicht - Ich verweilen 無我の境地にとどまるとき.
訳文は省略.

2015/12/12   ドイツ語     380TB 0   380Com 0  

Siddhartha von Hermann Hesse

Der Sohn des Brahmanen im Aufzug
Viele ehrwürdige Brahmannen kannte Siddartha, seinen Vater vor allen, den Reinen, den Gelehrten, den höchst Ehrwürdigen. Zu bewunden war sein Vater, still und edel war sein Gehaben, rein sein Leben, weise sein Wort, feine und adlige Gedanken wohnten in seiner Stirn ⎯ aber auch er, der so viel Wissende, lebte er denn in Seligkeit, hatte er Frieden, war er nicht auch nur ein Suchender, ein Dürstnder? Mußte er nicht immer und immer wieder an heiligen Quellen, ein Düstender, trinken, am Opfer, an den Büchern, an der Wechselrede der Brahmann? Warum mußte er, der Untadelige, jeden Tag Sünde abwaschen, jeden Tag sich um Reinigung mühen, jeden Tag von neuem? War denn nicht Atman in ihm, floß denn nicht in seinem eigenen Herzen der Urquell? Ihn mußte man finden, den Urquell im eigenen Ich, ihm mußte man zu eigen haben! Alles andre war Suche, war Umweg, war Verirrung.
So waren Siddharthas Gedanken, dies war sein Durst, dies sein Leiden.

2015/11/13   ドイツ語     379TB 0   379Com 0  

Kalendergeschichiten( 暦ストーリー )

Der Vorsichtige Träumer
In den Städtlein Witlisbach im Kanton Bern war einmal ein Fremder über Nachte, und als er ins Bett gehen wollte und bis auf das Hemd ausgekleidet war, zog er noch ein Paar Pantoffeln aus dem Bündel, legte sie an, band sie mit den Strumpfbändern an den Füßen fest und legte sich also in das Bette. Da sagte zu ihm ein anderer Wandersmann, der in der nämlichen Kammer übernachtet war: »Guter Freund, warum tut Ihr das?« Darauf erwiderte der erste:»Wegen der Vorsicht. Denn ich bin einmal im Traum in eine Glasscherbe getreten. So habe ich im Schlaf solche Schmerzen davon empfunden, dass ich um keinen Preis mehr barfuß schlafen möchte.«

夢を見るのも用心深く
カントン州ベルンの小さな町でかつて一人の外国人が一夜の宿を取った.眠りに就こうとしたとき,服を脱ぎシャツ一枚になると,スリッパを鞄から取り出し,それを靴下留めで足に固く結びつけた.それからベットに入った.それを見た同じ部屋に泊まっていた別の旅人が外国人に「良き友よ,なぜそんなことをするのですか?」と話しかけた.それに対して外国人が答えた.「用心のためです.というのもかつて一度夢の中でガラスのかけらを踏んだことがあります.そのとき夢でとても痛かったのです.それで,寝るときに裸足で寝ることはしたくなくなりました」

コメント
誤訳などはご容赦ください.最後の文の副文 dass〜 の訳し方が分かりませんでした.
原文は Johann Peter Hebel "Kalendergeschichten" KLÖPFER & MEYER から借用させていただきました.



2015/08/01   ドイツ語     369TB 0   369Com 0  

Siddhartha von Hermann Hesse ( Bei den Samanas )

Indem er sich nahe vor dem Samana aufstellte, mit gesammelter Seele, fing er den Blick des Alten mit seinen Blicken ein, bannte ihn, machte ihn stumm, machte ihn willenlos, unterwarf ihn seinem Willen,befahl ihm, lautlos zu tun, was er von ihm verlangte. Der alte Mann wurde stumm, sein Auge wurde starr, sein Wille gelähmt, seine Arme hingen herab, machtlos war er Siddharthas Bezauberung erlegen. Siddharthas Gedanken aber bemächtigten sich des Samana, er mußte vollführen, was sie befahlen. Und so verneigte sich der Alte mehrmals, vollzog segnende Gebärden, sprach stammelnd einen frommen Reiswunsch. Und die Jünglinge erwiderten dankend die Verneigungen, erwiderten den Wunsch, zogen grüßend von dannen.

2015/06/15   ドイツ語     357TB 0   357Com 0  

検索フォーム

.

 

RSSリンクの表示

.

 

ブロとも申請フォーム

この人とブロともになる

.

 

QRコード

QR

.